AKTUELL

...nein ich schreibe keine Blogbeiträge mehr!

Freitag, 12. Juni 2015

Aletschhorn (4195 m) bevor die Ski den Sommerschlaf...

Prolog Dr. R. Goedeke: 
Die gewaltige Pyramide des zweithöchsten Gipfels der Berner Alpen beherrscht mit den Hängegletschern ihrer Nordflanke das Firnbecken des mächtigsten Eisstromes der Alpen. Auf den Weiten des sein Tal füllenden Großen Aletschgletschers ist noch der Hauch der Eiszeiten zu spüren,....

Also genau richtig für das Fronleichnam-Wochenende!


Morgenstimmung hoch über Fiesch

 
...den talfüllenden Aletschgletscher queren, das sah hier noch ganz easy aus :-)))
danach gings links ins Tal über den Mittelaletschgletscher durch ungutes Spaltengelände zum:
Mittelaletschbiwak - 3013 m
...der Morgen tagt am Aletschhorn.
..den schmalen Grat und die Sonne im Rücken, die Ski auf selbigem - so  auf der gewaltigen Pyramide höhersteigend!

Für Interessierte, die es aber ohnehin erkennen - in der Bildmitte am Horizont ist das Finsteraarhorn, auf welchem der British Alpine Club seinen Ursprung nahm:

 The BAC is the world's first mountaineering club, founded in 1857. The first suggestion was made by Edward Shirley Kennedy during his ascent of the Finsteraarhorn on the Hugisattel.

Was die lieben Engländer auf so hohen Bergen, in so dünner Luft so alles gründen!
Am Aletschhorn - 4195 m - 6.6.2015 - 8.15 Uhr - :-))))

Der Weg zurück war von bestem Firnfahren gekrönt (zumindest bis zur Schneegrenze auf 2300 m!!!)!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

schean!! Neid kommt auf ...