AKTUELL

...nein ich schreibe keine Blogbeiträge mehr!

Sonntag, 25. Januar 2015

Wandern in Lesotho

 Die Weiten des Free States hinter sich lassend führte die Weihnachtsreise der LAOPvmASSSWB nebst Anhang kürzlich in die Bergweiten Lesothos. Wobei die spannenden Fragen weniger um bergsteigerische Herausforderungen kreisten denn darum, ob der günstig erstandene Ford Ranger des Verfassers die dünne Höhlenluft unbeschadet überstehen würde. Ölverlust ist dabei kein Alarmzeichen denn: "Look, the engine just needs some attention. If it doesn't leak, it's not a Ford. The best engine ever build, usw." Also keine Panne. Dafür aber kann die Ersteigung einer herrlicher namenloser Höhenpunkte berichtet werden. Schöner Sandstein überall wohin das Auge blickt. Zum Bouldern aber auch für längere Aktivitäten. Und spätestens hier wird die Sehnsucht nach den Weiten, die der Balkan im Verfasser entfacht hat befriedigt. Keine Großfarmer mit Gewehren und Zäunen. Keine ausständige Landreform. Gehen wo und wohin man gerade Lust hat. Und dann ein Seasplash im Indischen Ozean. Bussi.




Freitag, 9. Januar 2015

Gelatieri on Tour: die unheimliche Bekehrung der BSSSTJ

Trotz des bisher eher bescheidenen Winters zogen die Freunde des Semifreddos aus um ebensolches zu suchen und sogar ab und zu auch zu finden: erste Erkundungen im Epizentrum des Alpinismus führten zu Erkenntnis, dass bei der BSSSTJ dringend eine Umbenennung von Nöten ist: BergSteigerSkiSchuleStJodok war gestern, denn Dank eines intensiven Beratungscoachings durch Frau Dr. Kromp-Kolb (man erinnert sich, das ist die wos Wetter immer kalt und schlecht wird wenn sie nach Tirol reist  - (c) Walter Klier) wurde die BSSSTJ auch Klimawandel-Fit gemacht und deshalb firmiert  das Gogl´sche Imperium nun unter der neuen Bezeichnung BadeSchwimmundSchnorchelSchuleSt...
gelebte Anpassung an den Klimwandel: neulich in Vals...
 Außerhalb des Territoriums des Konzerns, findet aber immerhin so was ähnliches wie Winter statt und so war Vereinshistorie Gebi mit Bruder am Felbertauern-Nordportal erfolgreich, der Kurator holte sich göttlichen Beistand und stieg mit Kaplan Niko in den Botanikerkamin in Grawa (Stubai) ein. Aufgrund der ausgezeichneten Verhältnisse trat auch Gebi am nächsten Tag diesen, vom Kaplan verordneten,  Busgang an.
Highlight war aber sicher, dass der LdBSSSTJ von seiner neuen Heimat, dem Schwimmbeckenrand weggelockt werden konnte und dieser Chlor- gegen Gebirgsluft eintauschte und seinem ehemaligen Habitat einen Besuch abstattete: zusammen mitm Kurator kletterte er märchenhaft durchs Schneewittchen - ganz wie früher... (zugegeben, etwas Verwunderung kam beim Kurator dann doch auf, als am obersten Punkt der Tour doch ernsthaft nach dem Verbleib der Wasserrutsche zurück ins Becken hinunter gefragt wurde)
Nicht die Dalton-Brüder beim Üben für den nächsten Ausbruch, sondern Gebi und Hochwürden (leicht zu erkennen am OR-Schriftzug (steht für Ora et..) beim tunen ihrer Geräte
VB Bendler bildetet gleichzeitig mitm Hochwürden das Team 4. Zwerg, welches auch ständig darüber wachte, dass mit dem Schneewittchen nichts Unanständiges passierte, wenn ausnahmsweise Badeschlapfen gegen Steigeisen eingetauscht werden.

Inspiriert vom Pferdeflüsterer, dass man mit einem gutem Auge jeden Winter etwas Neues finden kann, fiel es auch dem Hubert wie Schuppen von den Augen und die Kingline wartete auf ihre Erstbegehung:
da Kingline - imposant!
Um fast einen halben Meter länger und schwieriger als gedacht, bot sie doch einige spannende, aber auch genussvollen Momente im steilen Eis.

der Todesverachtende Blick nach unten erinnert schon wieder an vergangene goldene Zeiten der BSSSTJ, "when Climbing was dangerous and Sex was safe" (c) Dougal oder so...
Die Namensgebung gestaltet sich fast gleich schwierig wie Erstbegehung selbst: Mach3 könnte eine Millionenklage von Gilette auslösen (damit ist wirklich nicht zu Spaßen!) oder viel Schlimmer, die Firma könnte gar den  LdBSSSTJ boykottieren, sodass er bald so aussehen muss. Aufgrund des starken Föhns heute ist gerüchteweise deswegen aber auch noch "Candle in the Wind" im Gespräch, schließlich ist der Erstbegeher ja auch der König der  (Eis)Herzen  - (c) Kathi  Verhandlungen mit Elton John sind in Vorbereitung und der Hochwürden betet auch schon ein Dr.Krall hilf...
ohne Worte - einfach zum genießen
(Posterabzüge können übrigens gerne beim Kassier bestellt werden)
Fazit: der heutige Ausflug der BSSTJ ins Königreich des Eises (also beim KR gleich nebenan) hat die Neuausrichtung durch die Frau Kromp-Kolb doch etwas in Frage gestellt, was denn nun das Richtige sei, doch zum Schluss bei der Metzgerei Stern und veganer Schnitzlsemmel hat sich dann vollkommen überraschend der österreichische Kompromiss eingestellt: 
BSSSTJ goes BSSSSSSTJ  (BergSteigerSchwimmSchiSchnorchelSchuleSanktJodok)