AKTUELL

...nein ich schreibe keine Blogbeiträge mehr!

Freitag, 31. August 2012

Es wird Regen geben... Wir ziehen um!

Die Badesaison ist vorbei - ab sofort findet der Vereinsabend wieder wie gewohnt im Wettercafe statt. Start um 20:30.


Bis denne...

Samstag, 25. August 2012

Schwarzes Gold am Pisciadù Mur Occidentale - Peter Alexander lässt grüßen mit Dolomiten Oro e Carbone




Oro e Carbone - tsltd: Schwarzes Gold - Peter Alexander hat schon darüber in 1970igern gesungen: in etwa - "Unter Nägeln noch Magnesiumstaub so kamen sie von den Bergen nach Haus. Müd und von dem Lärm fast taub (Ducati-Sound Grödnerjoch-Straße) so ging es tagein und tagaus (bzw. an den Wochenenden).....

....auch auf den Zähnen noch Magnesiumstaub.....
Pfeilgerade 400m  Diff. 7a (6c oblig.)
Goldener Fels - vielleicht vom ausgebissenen Zahngold?
Peter Alexander summt leise für uns: ."Schwarzes Gold hoch am Berg versteckt und wer nach dir sucht hat dich oft verflucht, denn dein Preis ist hoch!"

Donnerstag, 23. August 2012

Alpinismus in seiner Reinform

Die heroische Körperhaltung in den Gipfelbildern der Bersteigerschule St. Jodok, mahnt den geschichtsbewußten Bergsteiger an die hehren Anfänge seines Tuns (von Sport zu sprechen wäre hier wohl Blasphemie), als Männer wie Delago und Winkler im vor-vorigen Jahrhundert die kühnsten Zinnen der Dolomiten bezwangen. (Siehe dazu auch Gebis Blog)
Anlass genug für VBVB Flo O. und Helli M. diese Woche zu den reinen, unverwässerten Wurzeln des Bergerlebnisses zurück zu kehren. Es galt das zu tun, was dem Leiter der Bersteigerschule, außer im Falle einer profunden Persönlichkeitsspaltung, per definitionem gar nicht mehr möglich ist: gänzlich ohne Führer (außer in Papierform) ins Gebirg aufzubrechen.
Die Vorbereitung dieses Unternehmens führten am letzten Sonntag, bei wunderschönem Wetter, in Begleitung des Obmannes, in die heimischen Tuxer Vorberge, auf das Morgenköpfl (2216m).



Am sog. Überfallgründl (2302m) überfiel uns dann die Müdigkeit, und wir beschlossen den Tag im Landhaus des Verfassers ausklingen zu lassen. Nachdem eine selbständige Erhebung von über 1800m erreicht wurde, kann dies als Vereinstour gezählt werden.


Am Dienstag ging es dann auf in die Dolomiten zu den Vajolet Türmen...


Beim liftgestützen Anmarsch zur Kölner Hütte.


Flo im steilen Fels am Santner Steig.


Ebendieser, ebenda.


 Flo, nach vollendeter Ersteigung des Delago Turms, nun am Gipfel des Stabeler Turms.


Bersteigen und Mundhygiene müssen kein Widerspruch sein: Purismus fängt im Mund an. Der Verf. beim ersten dokumentierten Zähneputzen am Gipfel des Stabeler Turms.

Kleiner Tipp für alle Nachahmer: Zahnbürste nebst Paste paßt mit Leichtigkeit in jeden Rucksack und ermöglicht, neben dem jederzeitig möglichen Sauberhalten der Kauwerkzeuge, an vielen Orten ein "first" einzuheimsen. Spontan würde sich zum Beispiel ein "first" Zähneputzen am Hohen Zahn anbieten. Für Gewichtsbewußte böte evt. auch die Anwendung von Zahnseide an...

Trotz des Infoposters über den anerkannten Beruf des Bergführers, beschlossen wir auch in Zunkunft unsere Zahnbürsten selber zu tragen...

Mehr Fotos gibt es hier...

Dienstag, 21. August 2012

Nur für "Alpinisti Vagabondi" oder "Lebensmensch-Politiker": Sass Ciampac via Solarium

Der Historiker Gebi B. und der Leiter der BSSSTJ zählen sich tendenziell zu den "Alpinisti Vagabondi" (zugleich ersterer auch noch zu den "Climbing bums" und zweiterer zu den "Ski bums") und sind deshalb hinein auf den Passo Gardena und haben am Sass Ciampac die Via Solarium gesucht.
Stolz, kompromisslos und geradlinig - die Linie fordert das auch von den Aspiranten

Bohrhaken - no
Haken - raramente
Klemmkeile - si
Friends - certo

Die Schwierigkeiten anhaltend, verschnaufen nach insgesamt 500m Wandhöhe erlaubt - nachdem die Haut der Alpinisti vagabondi sich im Solarium-Farbton jener der Lebensmensch-Politiker ähnelt.

Angesichts der 30 Grad Grenze hat eine 0,5 l Hollundersirup-Wassermischung im Verhältnis von 1: 1,5 vollkommen ausgereicht. Schließlich war ja am Hüftgurt noch neben der Schlosserei auch noch eine Windjacke mitzutragen. Bei einem Solarium-Besuch ist ja ein Aufguss normalerweise konkludent, oder?

Die Längen waren durchwegs lang, meist 45 bis 50 m. Der Fels bis auf den Ausstieg aus der ersten 6er-Länge fest und schön und gut - wie der Charakter der beiden Vagabondi.

Da wurde es dann bei Difficulta 6 ein bissl friabile und ziemlich senkrecht

Die Gesichter schon im leichten Orange-Teint, bis auf Gebis Hinterkopf dank Petzl

Ganz kurz gab es auch im Solarium einen Schatten, dafür aber auch viel Luft unter den Sohlen

Dem ist wohl nichts hinzu zu fügen - die haben die Tour nicht gescheucht und haben die Schwierigkeiten verpetzt!

Donnerstag, 16. August 2012

Methadonprogramm "Ottovolante"

Zittern, kribbeln, jucken, die Nächte schlaflos, schweißgetränkt und mit Alpträumen gespickt - Der KR und der LdBSSSTJ haben aus diversem Grund heuer ihr Chamonix nicht bekommen. Beide sind/waren "auf Turkey", wie die Suchtmittelexperten zu sagen pflegen und daher galt es Methadon zu verabreichen - nicht zu schwer, nicht zu gefährlich, nicht zu weit weg, kurzer Zu- und Abstieg meinte der Bergdoktor und schrieb kurz und bündig aufs Rezept: "Ottovolante".
Die Ersatzdroge "Ottovolante" war bald gefunden - am Bruneckerturm/Grödnerjoch - Inhaltsstoff 7a+
Eine Erlösung nach all den Entzugs-Symptomen im Dolomitenfels garniert mit Ducati-Sound der Passstraße

KR: Wie in seinen besten Zeiten (die eh erst kommen) - Ellbogen hoch und 7a+ onsight rauf
Nach gut 400 m in der Senkrechten die Junkies mit erhobenem Haupt- ihr Blick schweift aber schon wieder in die Zukunft, in den Westen zu den 
Chamonix-Bergen!

Dienstag, 14. August 2012

Schöne Fahrradtage am Berg

Für Interessent/innen: Gut (d.h. kein Tragen hinunter) geht:

- Wetterkreuz über Wörgetal
- Maurerscharte von Ridnaun
- Finstertalscharte von Kühtai
- Madleinsee von Ischgl

Paganella-Bikepark ist gut. Danke für den Tipp Volker!








Kletterführer für Streichl-Händi-Besitzer



http://www.climbers-paradise.com/climbers-paradise-app.html

Ach wie schön... endlich keine Bücher mehr schleppen...